Inkasso GCS Financial Pro mahnt für Europe Reg Services: Zahlung von 445,92 € wird gefordert

Die Europe Reg hat das Inkassounternehmen GCS Financial Pro (German Collection Service Financial Pro GmbH) aus Berlin mit der Einziehung der Forderungen beauftragt und verschcikt Zahlungsaufforderungen an deren Kunden. Hierbei wird eine Frist von 10 Tagen gesetzt und man soll einen Betrag von 445,92 € zahlen.

Achtung: Bei der Rechnung handelt es sich nur um einen Teilbetrag über das erste Jahr!

Hierbei wird aber nur die „fällige Rechnung“ über den ersten Jahresbeitrag von 348,00 € netto geltend gemacht. Falls man sich nun denkt „Na gut, dann zahle ich die Rechnung, dann habe ich hoffentlich meine Ruhe“ wird man sehr wahrscheinlich in einem Jahr wieder eine neue Rechnung von Europe Reg erhalten – und zwar über den zweiten Jahresbeitrag in Höhe von weiteren 348 €. Eine Zahlung hilft in diesem Fall also nichts, wenn man den Vertrag loswerden möchte. Auch nach drei Jahren ist nicht automatisch Schluss, da sich der Vertrag immer wieder um ein Jahr verlängert, falls man gar nicht reagiert.

Wie können Sie sich zur Wehr setzen?

In unseren früheren Rechtstipps über Gewerbe-Meldung.de haben wir schon ausführliche Tipps gegeben, was Sie selbst unternehmen können. Insbesondere soltlen Sie die Anfechtung und die außerordentliche Kündigung erklären.

Benötigen Sie rechtliche Unterstützung gegen die Firma Europe Reg oder das Inkassounternehmen GCS Financial Pro?

Wir freuen uns über Ihre unverbindliche Anfrage!

Hier finden Sie unseren Fragebogen über Gewerbe-Meldung.de (Regista Ltd.) zum Download :

Durch den Einsatz einer persönlichen WebAkte vertritt unsere Kanzlei Mandanten in ganz Deutschland.

Update: Wir haben zwischenzeitlich noch weitere Rechtstipps über Gewerbe-Meldung.de veröffentlicht.

Alexander Hufschmid
Rechtsanwalt

Inkasso GCS Financial Pro mahnt für Europe Reg Services: Zahlung von 445,92 € wird gefordert
4.3 von 5 | 4 votes

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns - unverbindlich und kostenlos